"Spuren und Strukturen"

 

Greetsiel

vom 29.10.2017 bis 4.11.2017

 

Lassen Sie Ihrer Spontanität freien Raum, experimentieren Sie mit Farbe und Material. Tauchen Sie ein in die Welt der Spuren, Strukturen und Oberflächen.

 

In Ostfriesland liegt das zauberhafte Fischerhafenstädtchen Greetsiel. Der über 600 Jahre alte Ort mit seiner bunten Kutterflotte und den historischen Giebelhäusern aus dem 17. Jahrhundert hat eine wunderbar malerische Atmosphäre. In manchen Gassen scheint die Zeit regelrecht stehen geblieben zu sein. Kein Wunder, dass der Hafen und die historischen Gebäude im Ortskern in den letzten Jahrzehnten oft als Filmkulisse gedient haben.

 

 

"Wachs(ge)Schichten"

 

Worpswede

vom 13.5.2018 bis 19.5.2018

 

Wachs hat in Kombination mit Zeichnung, Malerei oder Collage einen geheimnisvollen Charme. Experimentieren im Spiel der Überlagerungen. Erleben Sie, wie hauchfeine Wachsschichten die unterliegenden Elemente verschleiern und verfremden.

 

Landschaft und Kunst sind im malerischen Worpswede eng miteinander verbunden. Vor mehr als einem Jahrhundert entdeckten Maler den Reiz der Landschaft und machten Worpswede berühmt. Heute ist aus dem alten Moordorf eine weltweit bekannte Künstlerkolonie und ein beliebter Erholungsort geworden.

Intimität und Atmosphäre sind geblieben; reetgedeckte Bauernhäuser entlang der Moorkanäle gibt es noch genauso wie die alte Windmühle.

 

"Marmor, Stein und Eisen bricht"

 

Pellworm

vom 20.05.2018 bis 26.05.2018

Begeben Sie sich auf eine experimentelle Entdeckungsreise mit Pigmenten, Rost, Steinmehlen und etwas Kaffee. Erzeugen Sie aus ungewöhnlichen Zutaten faszinierende Strukturen und Effekte.

 

Im weiten Wattenmeer gelegen ist Pellworm Rastplatz von zahlreichen Zugvögeln und Dauerwohnsitz vieler Wattbewohner, u.a. von Seehunden Bei den gerade mal tausend Einwohnern fühlt man sich sofort aufgehoben, z.B. bei einem Einkauf von fangfrischen Krabben am Hafen. Zwischen Deich und Meer kann man die Insel mit dem Rad komplett umrunden und vom Rasen aus direkt ins Meer steigen.

Das Atelier, ein ehemaliges Bootshaus liegt inmitten eines Skulpturengartens mit lauschigen Plätzen und einer Remise.

 

 

 

"Spuren und Strukturen"

 

Chiemgau

vom 13.08.2018 bis 17.08.2018

 

Lassen Sie Ihrer Spontanität freien Raum, experimentieren Sie mit Farbe und Material. Tauchen Sie ein in die Welt der Spuren, Strukturen und Oberflächen.

 

Bayern wie aus dem Bilderbuch – die Alpen spiegeln sich bei Sonnenschein auf der weiten Wasserfläche des Chiemsees, während kleine Segelboote zwischen der Fraueninsel mit der Abtei Frauenwörth und der Herreninsel mit dem Neuen Schloss Herrenchiemsee von Ludwig II hindurchfahren.

Das Atelier "Alpenfabrik" in Aschau liegt zu Füßen der Kampenwand;der Wildbach Prien plätschert durch das Tal, vorbei an der alten Zwiebelturmkirche und überragt vom Schloss Hohenschau.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anita Hörskens