"Wachs(ge)Schichten"

 

Worpswede

vom 13.5.2018 bis 19.5.2018

 

Wachs hat in Kombination mit Zeichnung, Malerei oder Collage einen geheimnisvollen Charme. Experimentieren im Spiel der Überlagerungen. Erleben Sie, wie hauchfeine Wachsschichten die unterliegenden Elemente verschleiern und verfremden.

 

Landschaft und Kunst sind im malerischen Worpswede eng miteinander verbunden. Vor mehr als einem Jahrhundert entdeckten Maler den Reiz der Landschaft und machten Worpswede berühmt. Heute ist aus dem alten Moordorf eine weltweit bekannte Künstlerkolonie und ein beliebter Erholungsort geworden.

Intimität und Atmosphäre sind geblieben; reetgedeckte Bauernhäuser entlang der Moorkanäle gibt es noch genauso wie die alte Windmühle.

 

"Spuren und Strukturen"

 

Chiemgau

vom 13.08.2018 bis 17.08.2018

 

Lassen Sie Ihrer Spontanität freien Raum, experimentieren Sie mit Farbe und Material. Tauchen Sie ein in die Welt der Spuren, Strukturen und Oberflächen.

 

Bayern wie aus dem Bilderbuch – die Alpen spiegeln sich bei Sonnenschein auf der weiten Wasserfläche des Chiemsees, während kleine Segelboote zwischen der Fraueninsel mit der Abtei Frauenwörth und der Herreninsel mit dem Neuen Schloss Herrenchiemsee von Ludwig II hindurchfahren.

Das Atelier "Alpenfabrik" in Aschau liegt zu Füßen der Kampenwand;der Wildbach Prien plätschert durch das Tal, vorbei an der alten Zwiebelturmkirche und überragt vom Schloss Hohenschau.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anita Hörskens